Michel Piccoli, der legendäre französische Schauspieler, der in Filmen wie The Discreet Charm of the Bourgeoisie mitwirkte, ist verstorben.

Michel Piccoli- Einmal für immer ein Star, nicht wahr? Nachdem seine Familie am Montag vergangener Woche gegenüber den Medien bestätigt hatte, verbreitete sich weltweit die Nachricht, dass der produktive Schauspieler, der globale Blockbuster-Filme wie Luis Bunuel drehte, nicht mehr da war. Die Todesursache ist weiterhin unbekannt. Der Schauspieler starb im Alter von 94 Jahren. Obwohl er in der englischen Industrie nicht so berühmt war, kann sein Beitrag zum europäischen Kino und zum französischen Kino nicht außer Acht gelassen werden. In Paris geboren, war die Stadt, in der Träume begleitet werden, ein Star, der mit äußerster Perfektion geboren wurde und der dortigen Kinoindustrie eine große Wendung gab. Unmittelbar nach seinem Tod und angesichts seines Beitrags zur französischen Filmindustrie wurde er als LEGENDE ausgezeichnet.

Der Star hat auch den Oscar für den diskreten Charme der Bourgeoisie und Jean-Luc Godard gewonnen.



Die Leute um ihn herum sagen, dass er eine Person war, die für die Schauspielerei lebte und bis Ende achtzig arbeitete. Michel Piccoli begann seine Karriere in den frühen 1940er Jahren und hörte danach nie mehr auf. Es ist in der Tat eine schwierige Aufgabe, die Anzahl der Filme, die er gemacht hat, zu zählen. Um die Zahl abzurunden, spielte der Schauspieler seine Rolle in rund 170 Filmen.



Michel Piccoli

Seine letzte große Rolle war in dem Film Nanni Morettis Habemus Papam. Dieser Film war so großartig, dass er anderen Filmen in Cannes eine harte Konkurrenz machte. In Cannes war er auch sein letzter großer öffentlicher Auftritt.



Ein Blockbuster-Star gibt nicht alle Full-House-Filme, sondern die wenigen Filme, die er auf diesem Niveau erreicht. Piccoli ist bekannt für seine ewige Verachtung, bei der er einen dunklen Hut mit buschigen Augenbrauen trug. Der Film ist ein Klassiker und erschien im Jahr 1963 als Godard.

Obwohl er im französischen und europäischen Kino so berühmt und beliebt war, konnte er seinen Platz in Hollywood nicht finden. Er gab mehrere Versuche, konnte sich aber nicht auf dem Niveau des europäischen Kinos etablieren.

Zu seinen legendären Filmen zählen Belle de Jour (1967), Topaz (1969), Les Noces Rouges (1973), Vincent, François, Paul (et et autresin 1974) und Passion (1982).



Wir alle wissen, dass er nicht mit uns zurückkommen kann, aber er wird immer ein Teil unserer Erinnerungen sein.

Lesen Sie auch: - Jordan Peele hat sich verpflichtet, John Boyegas Karriere zu unterstützen und soziale Medien zu nutzen, um seine Botschaft zu verbreiten