SBI hat beschlossen, seinen Anteil an der SBI Life Insurance Company heute durch ein Offer For Sale (OFS) um 2,10% zu reduzieren

Die State Bank of India (SBI), Indiens größter offener Geldverleiher, hat beschlossen, ihren Anteil an der SBI Life Insurance Company ab heute durch ein Offer For Sale (OFS) um 2,10% zu verringern, um eine Mindestbeteiligung von 25% zu erreichen. Bei einem Story-Preis von Rs 725 für jedes Angebot bleibt der OFS bei einem Preisnachlass von 2,24% gegenüber den Endkosten von SBI Life von Rs 741 pro Donnerstag. SBI Life Insurance ist ein gemeinsames Unterfangen von SBI und der französischen Geldverwaltungsfirma BNP Paribas Cardif. Durch die Veräußerung wird SBI bis zu 2,10 Crore-Anteile an der Organisation verkaufen BSE und NSE.

Die Ausgabe wird am 12. Juni zunächst für Finanzspezialisten außerhalb des Einzelhandels und am Montag, 15. Juni für Spekulanten im Einzelhandel und außerhalb des Einzelhandels eröffnet, die beschlossen haben, ihre nicht aufgeteilten Angebote weiterzuleiten. Finanzspezialisten im Rahmen der Einzelhandelsklassifizierung dürfen möglicherweise Aktien mit einem Wert von höchstens Rs 2 lakh anbieten. SBI Life Insurance hat die Börsen darüber informiert, dass Einzelhandelsspekulanten kein Rabatt angeboten wird, jedoch werden 10% der notierten Angebote für die Klassifizierung gehalten. 25% der abgezinsten Angebote wurden zusätzlich für gemeinsame Vermögenswerte und Versicherungsagenturen gespeichert. Daneben wurden nicht-institutionelle Finanzspezialisten gebeten, zu 100% aus dem Angebot einen Anreiz in echtem Geld im Voraus bei der Befreiungsgesellschaft zu speichern, wenn die Angebote abgegeben werden, während institutionelle Spekulanten eine Alternative ohne vorherige Ratenzahlung anbieten können.



Derzeit beansprucht SBI 57,59 Millionen Teile der SBI Life Insurance Company, was 57,60% der gesamten Anzahl von Angeboten entspricht. BNP Paribas Cardif behauptet wiederum, 5,2 Crore-Angebote oder 5,20% aller All-Out-Teile zu haben, von denen praktisch alle in einem Lock-In sind. Teile der SBI Life Insurance Company tauschten in einem ohnehin bärischen Markt, in dem es am Freitag rot zählt, 2% mehr. Teile der Schutzfirma versagten vor März im Marktblutbad um mehr als 45%, sei es, dass die Aktie von diesem Zeitpunkt an überflutet ist, um einen großen Teil des Unglücks zurückzugewinnen. Dann hat der Werbetreibende SBI seit Jahresbeginn einen Aktien-Tank von 48% gesehen, bei dem sich die Angebotskosten seit dem Herbst im März praktisch nicht mehr erholt haben.



Lesen Sie auch: Paytm-Postpaid-Angebot für kirana-Geschäfte in der Nachbarschaft und Einzelhandelsketten wie Reliance Fresh