Fortsetzung: Danielle Harris inszeniert den All Female Slasher-Film.

Berichten zufolge wird Danielle Harris 'Sequel', den von Joe Dante produzierten Slasher-Film für Frauen, inszenieren.

Alles, was Sie über den Slasher-Film Sequel wissen müssen!

Danielle Harris gilt seit ihrem elften Lebensjahr als Horror-Ikone. Zuvor war sie Regisseurin des Films Prank 2008 und des Films Among Friends 2012.



Die Handlung von Sequel ist noch nicht bekannt, das Projekt wird jedoch als dunkle Satire erklärt. Danielle Harris und Joe Dante arbeiten für Sequel zusammen, einen Slasher-Film für Frauen, den Joe produzieren und den Danielle inszenieren wird. James Moran, der Autor von Doctor Who und Torchwood, Drehbuchautor der Horrorsatire Severance 2006, wird den Film als Drehbuch schreiben. In der offiziellen Ankündigung wurde die Handlung nicht beschrieben, es wurde jedoch darauf hingewiesen, dass Sequel verspricht, ein dreistes und schamloses Spektakel zu sein, das von allen weiblichen Stars ohne Gefangene angeführt wird, die von einer hochkarätigen Reihe von Filmemachern präsentiert werden.



Danielle Harris

Danielle Harris erklärte, dass sie, sobald sie den ersten Akt gelesen hatte, wusste, dass Sequel perfekt für sie war und dass sie endlich alle ihre Erfahrungen im Genre des Horrors hinter der Kamera mit außergewöhnlich gut geschriebenen weiblichen Charakteren zusammenführen konnte.
Während Joe Dante sagte: Sequel ist ein ehrgeiziges Projekt, aber Danielle leitet es, es ist das Beste daran. Sie ist sehr intelligent, besonnen und wirklich qualifiziert, alle Probleme zu lösen und zu beurteilen, auf die ein Regisseur beim Filmemachen stößt.



Der Autor James Moran fügte hinzu: Ich freue mich sehr darüber, dass Danielle den Slasher-Film Sequel für Frauen leitet. Alle Projektbeteiligten sind sehr klug und kreativ. Und ich bin sehr dankbar, mit Joe Dante zusammenzuarbeiten.

Die Dreharbeiten zu Sequel werden voraussichtlich im Jahr 2021 beginnen.

Lesen Sie auch: Nur 22% der NRIs stimmen für Trump, Unterstützung für Modi schneidet über die Kluft hinweg: Umfrage