Shooters Staffel 4: Wie endete die vorherige Staffel? Ende erklärt.

Schützen Staffel 4

Shooters Staffel 4 - Shooters ist eine amerikanische Dramaserie, die auf dem Roman Point of Impact von Stephen Hunter basiert. Das Finale der dritten Staffel, das im September 2018 ausgestrahlt wurde, war möglicherweise das letzte, da es keine Nachrichten über eine Erneuerung gab. Die Serie wurde im USA-Netzwerk ausgestrahlt und nach niedrigen Bewertungen abgesagt. Es ist jedoch möglich, dass Netflix oder ein anderes Netzwerk die Show erneuert.

Staffel 3 Ende erklärt:



Die dritte Staffel von Shooters trug den Titel „Rotes Licht“ und schnitt fast alle verweilenden Handlungsstränge ab.



Handlung:

In der vorletzten Folge beenden Bob Lee Swagger und seine Kollegen Issac, Nadine und Harris ihre Mission, Atlas mit Hilfe von Strafverfolgungsbehörden und anderen Regierungsbeamten zu besiegen. Bob rettet Gibson und andere Beamte des Obersten Gerichtshofs vor einem Atlas-Bomber in einem sicheren Haus.



Der Präsident ernennt Harris zum Stabschef und bietet Nadine und Issac die Möglichkeit, die Leitung von Atlas zu übernehmen. Sie ändern auch den Namen der Untergrundgruppe in Prometheus.

Schützen Staffel 4

Wer ist Harris?



Harris, der neue Stabschef, zwingt Red Bama Sr., aus der Regierung auszutreten, was ihn verärgert, und er befürchtet auch, dass Bob Lee versuchen könnte, ihn zu töten, weil er den Tod seines Vaters angeordnet hat. Red bittet Bob Lee um einen Waffenstillstand, dem Lee unter der Bedingung zustimmt, dass Red Texas verlässt. Bob Lee stimmte zu, weil er seine Ehe mit Julie und auch seine Beziehung zu seiner Tochter Lary reparieren wollte. Aber das war alles eine Täuschung und Red stellte Killer ein, um Bob Lee auf seiner Ranch zu töten, und alle um ihn herum wussten nicht, dass Lee und seine Frau beschlossen, eine Pause einzulegen, und so zog er woanders hin. Bob Lee kann sie nicht retten und Julie wird von einem Killer in die Schulter geschossen und schließlich von einem Scharfschützen getötet, der sich mit Red in den Hügeln versteckt.

Shooters Staffel 4: Drei Monate später gibt Harris Nadine eine streng geheime Mission, aber sie weigert sich, sie Issac zu erzählen. Das endet auf einem schneebedeckten kanadischen Berg. Red versteckt sich in einer abgelegenen Berghütte, Swagger ruft ihn an und sagt ihm, dass er einen Fehler begangen hat, indem er sich mit seiner Familie angelegt hat, und schießt ihm direkt durch den Kopf. Wenn Bob Lee aufsteht und es eine süße Montage von Erinnerungen mit seiner Frau gibt. Die Serie endet, als er alleine auf dem Berg von seiner Tötung weggeht.

Die wichtigste Frage, die unbeantwortet blieb, war, warum Nadine den streng geheimen Fall vor ihrem Partner Issac versteckte. Eine weitere wichtige Frage, die unbeantwortet bleibt, ist, ob Bob Lee seine Meinung ändert und sich Prometheus anschließt oder ob er sich entscheidet, ein einfaches Leben zu führen und sich um seine Tochter Mary zu kümmern.

Lesen Sie auch: - Love Alarm Staffel 2 Erscheinungsdatum, Besetzung, Handlung, Handlung und alles, was Sie wissen sollten